apo-rot: Jetzt aus den Niederlanden von der apo-rot B.V. in gewohnter Qualität

Regaine FRAUEN 5% Schaum


Abb. Ähnlich
PZN: 
11082202
Menge: 
2x60ml
Hersteller: 
Johnson & Johnson GmbH (OTC)  

Informationen zum Hersteller

Johnson & Johnson GmbH (OTC)
Johnson & Johnson Platz 2
41470 Neuss


 EUR 59,90   2
EUR  39,90
Grundpreis:  EUR 33,25 / 100ml
inkl. MwSt.
( EUR 33,25 / 100ml )
Verfügbarkeit: 
Zus. Lieferzeit:  sofort lieferbar
Menge:  

Regaine FRAUEN 5% Schaum ist ein Arzneimittel zur Behandlung des Haarausfalls vom weiblichen Typ.

Zur Bekämpfung von Haarausfall wird vieles angepriesen. Es gibt aber nur wenige wirksame Behandlungsmethoden, die nicht in den Hormonhaushalt eingreifen und sowohl von Männern als auch von Frauen angewendet werden können.

Regaine ermöglicht eine hormonfreie Behandlung der androgenetischen Alopezie bei Männern und Frauen mit dem Wirkstoff Minoxidil.

  • Regaine stoppt den erblich bedingten Haarausfall und regt das Wachstum neuer Haare an.
  • Regaine wirkt – das ist durch wissenschaftliche Studien belegt.
  • Je früher die Behandlung beginnt, desto besser ist das Resultat.
Kontrollierte klinische Studien belegen, dass sich der Haarausfall bei konsequenter Anwendung stabilisiert und die Anzahl pigmentierter Haare zunimmt.

Anwendungsgebiete:
Regaine FRAUEN 5% Schaum stabilisiert den Verlauf der androgenetischen Alopezie bei Frauen (charakteristische anlagebedingte diffuse Kopfhaarverdünnung im Parietalbereich) und kann so dem Fortschreiten dieser Alopezie entgegenwirken. Die Behandlung mit Regaine FRAUEN 5% Schaum fördert das Haarwachstum und wirkt dem Fortschreiten der androgenetischen Alopezie entgegen. Der Beginn der androgenetischen Alopezie bei der Frau ist gekennzeichnet durch eine Reduktion der Haardichte im Bereich des Scheitels und der vorderen Kopfhaut bei Erhalt des Haaransatzes. Es kommt fast nie zur völligen Kahlheit, sondern zur diffusen Ausdünnung der Haare im Mittelscheitelbereich.

Was passiert, wenn man mit der Behandlung aufhört?
Um das Haarwachstum zu erhalten und zu verstärken, muss Regaine regelmässig angewendet werden.
Wird die Behandlung unterbrochen, kann das neu gewachsene Haar nach drei bis vier Monaten erneut ausfallen.

Dosierung: Tragen Sie Regaine Frauen Schaum 1-mal täglich auf die betroffenen Stellen der Kopfhaut auf. Die Schaummenge sollte dabei immer dem Volumen einer halben Schutzkappe entsprechen (= 1 g Schaum) Verwenden Sie die Schutzkappe dabei als Vergleichsmaßstab.
Unabhängig von der Größe der betroffenen Kopfhautfläche sollte jeden Tag insgesamt 1 g Regaine Frauen Schaum aufgetragen werden. Keinesfalls sollten Sie mehr als diese Menge anwenden!

1 g Schaum enthält 50 mg Minoxidil.
Sonstige Bestandteile: Ethanol, Butylhydroxytoluol (Ph. Eur.) (E321), Milchsäure, Citronensäure, Glycerol, Cetylalkohol (Ph. Eur.), Stearylalkohol (Ph. Eur.), Polysorbat 60, gereinigtes Wasser, Treibgas: Propan/Butan/2-Methylpropan

Enthält: Butylhydroxytoluol (Ph. Eur.), Cetylalkohol (Ph. Eur.), Stearylalkohol (Ph. Eur.)

Kontraindikation
Das Arzneimittel darf nicht angewendet werden bei:- bekannter Überempfindlichkeit gegen Minoxidil oder einen der sonstigenBestandteile des Arzneimittels- gleichzeitiger Anwendung anderer topischer Arzneimittel auf der Kopfhaut- plötzlich auftretendem oder ungleichmäßigem Haarausfall.Das Arzneimittel sollte bei Kindern und Jugendlichen unter 18 Jahren nicht angewendet werden, da für diese Patientengruppe keine Ergebnisse zur Wirksamkeit und Sicherheit aus kontrollierten klinischen Studien vorliegen. Schwangerschaft und Stillzeit: Regaine darf von Schwangeren und stillenden Müttern nicht angewendet werden. Darf nicht bei Bluthochdruck angewendet werden.

Indikation:
Das Arzneimittel stabilisiert bei Frauen den Verlauf der androgenetischen Alopezie vom weiblichen Typ (charakteristische, anlagebedingte diffuse Kopfhaarverdünnung im Parietalbereich), fördert das Haarwachstum und kann so dem Fortschreiten dieser Alopezie entgegenwirken.
Wirkstoffe:
Minoxidil
Dieser Artikel ist apothekenpflichtig.
Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Kunden kauften auch