welchen_banner_anzeigen = ""
welchen_banner_anzeigen = ""

Phytohustil Hustenreizstiller Sirup, Hustenreizstiller – 150 ml


Abb. Ähnlich

Phytohustil Hustenreizstiller Sirup, Hustenreizstiller – 150 ml

PZN: 
00425478
Menge: 
150 ml
Hersteller: 
Bayer Vital GmbH

Informationen zum Hersteller

Bayer Vital GmbH Geschäftsbereich Selbstmedikation
Kaiser-Wilhelm-Allee Gebäude K 56
51368 Leverkusen


Preis: 
7,29
€ 4,86 / 100ml
Verfügbarkeit: 
Menge:  

inkl. MwSt.,
zzgl. Versand,
Preis nur im Web
yt_thumbnail

Phytohustil Testimonial

Wirkt sofort, pflanzlich und stark bei Reizhusten

Befreit bei Reizhusten sofort von schmerzhaften Hustenattacken und begeitenden Halsbeschwerden. Mit der starken Heilkraft der Eibischwurze, die entzündungshemmende und wundheilende Eigenschaften hat. Der Sirup schmeckt gut und ist schon für Kinder ab 1 Jahr geeignet. Ein weiterer Vorteil des Phytohustil Sirups: Das pflanzliche Arzneimittel hat keine zentralen Nebenwirkungen. Das heißt, Anwender werden beispielsweise nicht müde, unkonzentriert und besitzen keine schlechtere Reaktionsfähigkeit.

Anwendungshinweise

Nach der Einnahme des Sirups möglichst 30 Minuten lang nichts essen und trinken, damit sich ein bestmöglicher Schutzfilm auf der gereizten Schleimhaut bildet.

Warnhinweise

Zur Anwendung von PhytohustilHustenreizstiller Sirup bei Kindernunter einem Jahr liegen keine ausreichenden Untersuchungen vor. Das Arzneimittel soll deshalb bei Kindern unter einem Jahr nicht angewendet werden.Bei Kindern unter 3 Jahren sollte bei Husten prinzipiell ein Arzt aufgesucht werden.


Indikation:
Phytohustil® Hustenreizstiller Sirup findet Anwendung bei Reizungen der Mund- und Rachenschleimhaut und damit verbundenem Reizhusten.

Wirkstoffe:
Eibischwurzel-Extrakt*

*Phytohustil: Zur Linderung von Schleimhautreizungen im Mund und -rachenraum und damit verbundenem trockenen Reizhusten.

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.
Enthält   1.1   Vol.-% Alkohol
Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.