welchen_banner_anzeigen = ""
welchen_banner_anzeigen = ""

nicorette Inhaler 15 mg 20 Patronen + 1 Mundstück – 20 St


Abb. Ähnlich

nicorette Inhaler 15 mg 20 Patronen + 1 Mundstück – 20 St

PZN: 
09267911
Menge: 
20 St
Hersteller: 
Johnson & Johnson GmbH

Informationen zum Hersteller

Johnson & Johnson GmbH (OTC)
Johnson & Johnson Platz 2
41470 Neuss


AVP2: 29,90 €
Preis: 
21,39
€ 1,07 / 1St
Sie sparen3 8,51 €
Verfügbarkeit: 
Menge:  

inkl. MwSt.,
zzgl. Versand,
Preis nur im Web

nicorette Inhaler – Schadstoffe meiden, die zigaretten-typische Bewegung behalten

In dem Produkt ist folgendes enthalten, was besonders betont werden soll: therapeutisches Nikotin

nicorette Inhaler – Schadstoffe meiden, die zigaretten-typische Bewegung behalten:

Sie wollen aufhören zu rauchen, aber möchten die gewohnte Hand-Mund-Bewegung beibehalten? Das geht mit dem nicorette Inhaler, der Sie in Ihrer Willenskraft optimal unterstützt. Ähnlich einer Zigarette wird das Nikotin durch Ziehen am Mundstück aufgenommen – ganz ohne sichtbare Dampfentwicklung oder unangenehmen Geruch. Der Inhalator enthält 20 Nikotinpatronen, mit denen Sie bis zu 140 Zigaretten ersetzen können.

Wirkweise des nicorette Inhalers:

Durch das Ziehen am nicorette Inhaler wird Nikotin aus der Patrone gelöst und über die Mund- und Rachenschleimhaut aufgenommen. Durch die Aufnahme von Nikotin werden akutes Rauchverlangen und weitere Entzugserscheinungen gelindert. Während der 12-wöchigen Therapie wird die tägliche Nikotindosis (Anzahl an Patronen) schrittweise auf 0 reduziert und der Körper somit langsam vom Nikotin entwöhnt. Da während der gesamten Anwendung nur therapeutisches Nikotin aufgenommen wird, werden alle Schadstoffe, die in Zigaretten enthalten sind, ab Tag 1 vermieden.

Anwendungshinweise

Die Dosierung ist individuell und orientiert sich am vorherigen Rauchverhalten des Konsumenten. Eine 15 mg Patrone kann (bei Raumtemperatur) bis zu 7-mal angewendet werden und ersetzt somit 7 Zigaretten. Zur Vorbereitung müssen Sie die Patrone in den nicorette Inhaler einlegen.

Den nicorette Inhaler wenden Sie wie eine normale Zigarette an. Saugen Sie die Luft durch das Mundstück des Inhalers; dabei wird das Nikotin aus der Patrone gelöst und gelangt über die Mund- und Rachenschleimhaut in den Körper. Es wird pro Zug jedoch weniger Nikotin aufgenommen als bei einer Zigarette. Ziehen Sie deshalb circa 8- bis 10-mal häufiger am nicorette Inhaler als an einer Zigarette. Eine Anwendung dauert ca. 20 Minuten.

Es gibt 2 verschiedene Therapiemethoden:

Schlusspunktmethode – vollständiger Rauchstopp
Woche 1 - 12:
Bei vorherigem Konsum von bis zu 20 Zigaretten am Tag verwenden Sie täglich 3 - 4 Patronen.
Lag Ihr Verbrauch über 20 Zigaretten am Tag, ersetzen Sie diese durch 4 - 6 Patronen pro Tag.
Woche 13 - 20:
In diesem Zeitraum reduzieren Sie die zuvor verwendete Anzahl an Patronen Schritt für Schritt bis auf 0. Sobald täglich nur noch 1 Patrone angewendet wird, kann die Behandlung ohne Probleme beendet werden. Eine länger als 6 Monate andauernde regelmäßige Anwendung wird nicht empfohlen.

Reduktionsmethode – weniger Zigaretten bis vollständig aufgehört wird
Spätestens 6 Monate nach Therapiestart:
Reduzieren Sie den Zigarettenkonsum stetig bis auf 0; bei Rauchverlangen verwenden Sie den nicorette Inhaler, um die Phasen zwischen zwei Zigaretten zu verlängern.
Spätestens 9 Monate nach Therapiestart:
Reduzieren Sie die Verwendung des nicorette Inhalers bis auf 0. So gelingt die vollständige Entwöhnung.

Warnhinweise

Enthält Levomenthol.
Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.
Johnson & Johnson GmbH, 41470 Neuss. Stand 02/2019


Indikation:
Zur Behandlung der Tabakabhängigkeit durch Linderung der Nicotinentzugssymptome. Damit unterstützt das Arzneimittel die Entwöhnung von der Zigarette. Hinweise zu den Anwendungsgebieten - Auch die Raucher, die zur Zeit nicht in der Lage sind, sofort mit dem Rauchen vollständig aufzuhören, können das Arzneimittel zunächst zur Verringerung Ihres Zigarettenkonsums (Rauchreduktion) verwenden, um auf diesem Weg den Rauchausstieg zu erreichen. - Zusätzliche Beratung und weitere unterstützende Maßnahmen können die Tabakentwöhnung zusätzlich fördern. Das Arzneimittel sollte vorzugsweise in Verbindung mit einem unterstützenden Raucherentwöhnungsprogramm angewendet werden. - Der Nutzen der Raucherentwöhnung überwiegt im Allgemeinen jedes mit einer korrekt angewendeten Nicotinersatztherapie verbundene Risiko.

Wirkstoffe:
Nicotin
Dieser Artikel ist apothekenpflichtig.
Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.