Paracetamol ratiopharm 125 mg Zäpfchen

 EUR 1,21   2
EUR  0,96
Grundpreis:  EUR 0,10 / 1St
inkl. MwSt.
( EUR 0,10 / 1St )
Verfügbarkeit:  verfügbar
Anwendungsgebiete:
Paracetamol-ratiopharm 125 mg ist ein schmerzstillendes, fiebersenkendes Arzneimittel (Analgetikum und Antipyretikum). Es wird angewendet zur symptomatischen Behandlung von leichten bis mäßig starken Schmerzen und Fieber.

Dosierung:

Körpergewicht
bzw. Alter
Einzeldosis
in Anzahl der Zäpfchen
(entsprechende Paracetamoldosis)
max. Tagesdosis (24 Std.)
in Anzahl der Zäpfchen
(entsprechende Paracetamoldosis)
7 kg - 8 kg
6 - 9 Monate
1 Zäpfchen
(entspr. 125 mg Paracetamol)
3 Zäpfchen
(entspr. 375 mg Paracetamol)
9 kg - 12 kg
9 Monate - 2 Jahre
1 Zäpfchen
(entspr. 125 mg Paracetamol)
4 Zäpfchen
(entspr. 500 mg Paracetamol)

Die Dosierung richtet sich nach den Angaben in der nachfolgenden Tabelle. Paracetamol wird in Abhängigkeit von Körpergewicht bzw. Alter dosiert, in der Regel mit 10 bis 15 mg/kg Körpergewicht als Einzeldosis, bis maximal 60 mg/kg Körpergewicht als Tagesgesamtdosis.
Das jeweilige Dosierungsintervall richtet sich nach der Symptomatik und der maximalen Tagesgesamtdosis. Es sollte 6 Stunden nicht unterschreiten.
Paracetamol-ratiopharm 125 mg wird möglichst nach dem Stuhlgang tief in den After eingeführt. Zur Verbesserung der Gleitfähigkeit eventuell Zäpfchen in der Hand erwärmen oder kurz in warmes Wasser tauchen.
Wenden Sie Paracetamol-ratiopharm 125 mg ohne ärztlichen oder zahnärztlichen Rat nicht länger als 3 Tage an.

Zusammensetzung:
Der Wirkstoff ist Paracetamol. Jedes Zäpfchen enthält 125 mg Paracetamol.
Die sonstigen Bestandteile sind: Hochdisperses Siliciumdioxid, Macrogolstearat 2000, Hartfett.

Indikation:
Symptomatische Behandlung leichter bis mäßig starker Schmerzen und/oder von Fieber. Anwendungsbeschränkungen Bei hohem Fieber, Anzeichen einer Sekundärinfektion oder Anhalten der Symptome über mehr als drei Tage, muss der Arzt konsultiert werden.
Wirkstoffe:
Paracetamol
Dieser Artikel ist apothekenpflichtig.
Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.
1. UVP .
2. Apothekenverkaufspreis (AVP) = einheitlicher Abgabepreis gemäß der sog. Lauer-Taxe, der im Falle der Abgabe eines nicht verschreibungspflichtigen Produktes zulasten der gesetzlichen Krankenversicherung zugrunde gelegt wird. Gilt nicht für rezeptpflichtige Medikamente und Bücher .
3. bezogen auf den UVP des Herstellers (soweit vorhanden), im Übrigen auf den Apothekenverkaufspreis .
4. Alle Gutscheine sind ab dem angegebenen Mindestbestellwert einlösbar. Rezepte, Bücher, CDs und DVDs sind von den Preisnachlässen ausgeschlossen und werden bei der Berechnung des Mindestbestellwerts nicht berücksichtigt .