welchen_banner_anzeigen = ""
welchen_banner_anzeigen = ""

RUFEBRAN rheumo Ampullen


Abb. Ähnlich
PZN: 
01085234
Menge: 
100St
Hersteller: 
COMBUSTIN Pharmaz. Präparate GmbH

Informationen zum Hersteller

Combustin Pharmazeutische Präparate GmbH
Offinger Straße 7
88525 Hailtingen


Preis: 
112,00
Grundpreis:  € 1,12 / 1St
Preis nur im Web
Verfügbarkeit: 
(gilt nur online) z.Zt. nicht lieferbar
Homöopathisches Arzneimittel bei Erkrankungen des Bewegungsapparates.
Flüssige Verdünnung zur Injektion.

Zusammensetzung:
1 Ampulle zu 1 ml enthält:
Wirkstoffe:
Acidum formicicum Dil. D6 0,25 ml
Ammonium phosphoricum Dil. D10 0,25 ml
[HAB, V.5a; Lsg. D2 mit Ethanol 15% (m/m)]
Silicea Dil. D12 0,25 ml
Sulfur Dil. D12 0,25 ml

Anwendungsgebiete:
Die Anwendungsgebiete leiten sich von den homöopathischen Arzneimittelbildern ab. Dazu gehören: Besserung rheumatischer Gelenkbeschwerden.
Bei akuten Zuständen, die z.B. mit Rötung, Schwellung oder Überwärmung von Gelenken einhergehen, bei Fieber, das länger als drei Tage bestehen bleibt oder über 39°C ansteigt sowie bei anhaltenden, unklaren oder neu auftretenden Beschwerden sollten Sie Ihren Arzt aufsuchen.

Dosierungsanleitung, Art und Dauer der Anwendung:
Soweit nicht anders verordnet:
Bei akuten Zuständen parenteral 1-2 ml bis zu 3mal täglich subcutan injizieren. Eine über eine Woche hinausgehende Anwendung sollte nur nach Rücksprache mit einem homöopathisch erfahrenen Therapeuten erfolgen.
Bei chronischen Verlaufsformen parenteral 1-2 ml täglich subcutan injizieren. Bei Besserung der Beschwerden ist die Häufigkeit der Anwendung zu reduzieren.

Auch homöopathische Arzneimittel sollten nicht über längere Zeit ohne ärztlichen Rat angewendet werden.

Gegenanzeigen:
Keine bekannt.
Schwangerschaft und Stillzeit (nicht ohne ärztlichen Rat).
Kinder unter 12 Jahren (keine ausreichend dokumentierten Erfahrungen).

Wirkstoffe:
Acidum formicicum, Ammonium phosphoricum, Acidum silicicum, Sulfur
Dieser Artikel ist apothekenpflichtig.
Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.