welchen_banner_anzeigen = ""
welchen_banner_anzeigen = ""

RubaXX Arthro Mischung – 50 ml


Abb. Ähnlich

RubaXX Arthro Mischung – 50 ml

PZN: 
15617516
Menge: 
50 ml
Hersteller: 
PharmaSGP GmbH

Informationen zum Hersteller

PharmaSGP GmbH
Am Haag 14
82166 Gräfelfing


AVP2: 36,04 €
Preis: 
32,26
€ 64,52 / 100ml
Sie sparen3 3,78 €
Verfügbarkeit: 
Menge:  

inkl. MwSt.,
zzgl. Versand,
Preis nur im Web
RubaXX Arthro Mischung

RubaXX Arthro ist ein zugelassenes Arzneimittel zur Behandlung von Verschleißkrankheiten der Gelenke (Arthrose). Es enthält den hochkonzentrierten Wirkstoff Viscum album. Dabei ist RubaXX Arthro gut verträglich.

Anwendungsgebiete
RubaXX Arthro ist ein homöopathisches Arzneimittel bei Erkrankungen des Bewegungsapparates. Die Anwendungsgebiete entsprechen den homöopathischen Arzneimittelbildern. Dazu gehören: Verschleißkrankheiten der Gelenke.
  • Bekämpft speziell Arthrose
  • Wirksam & gut verträglich
  • Individuell dosierbar


Dosierempfehlung
Die empfohlene Dosis für Erwachsene, soweit nicht anders verordnet, beträgt:
Bei akuten Schmerzen: bis zu 6 × täglich je 5 Tropfen
Bei chronischen Schmerzen: bis zu 3 × täglich je 5 Tropfen

Eine über eine Woche hinausgehende Einnahme sollte nur nach Rücksprache mit einem homöopathisch erfahrenen Arzt oder Therapeuten erfolgen. Bei Besserung der Beschwerden ist die Häufigkeit der Einnahme zu reduzieren. Die Tropfen werden unabhängig von den Mahlzeiten und mit einem Glas Wasser eingenommen.

Enthält 49 Vol.-% Alkohol

Indikation:
Homöopathisches Arzneimittel bei Erkrankungen des Bewegungsapparates. Die Anwendungsgebiete entsprechen den homöopathischen Arzneimittelbildern. Dazu gehören: Verschleißkrankheiten der Gelenke. Hinweise zu den Anwendungsgebieten Bei akuten Zuständen, die z.B. mit Rötung, Schwellung oder Überwärmung von Gelenken einhergehen, sowie andauernden Beschwerden, ist die Rücksprache mit dem Arzt erforderlich.

Wirkstoffe:
Viscum album
Enthält   49   Vol.-% Alkohol
Dieser Artikel ist apothekenpflichtig.
Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.