apo-rot: Jetzt aus den Niederlanden von der apo-rot B.V. in gewohnter Qualität

Regaine MÄNNER 5% Schaum


Abb. Ähnlich
PZN: 
09100275
Menge: 
3x60ml
Hersteller: 
Johnson & Johnson GmbH  

Informationen zum Hersteller

Johnson & Johnson GmbH (OTC)
Johnson & Johnson Platz 2
41470 Neuss


Alternative Packungsgrößen

6 x 60 ml
 EUR 79,91   2
EUR  52,90
Grundpreis:  EUR 29,39 / 100ml
inkl. MwSt.
( EUR 29,39 / 100ml )
Verfügbarkeit: 
Zus. Lieferzeit:  sofort lieferbar
Menge:  

Regaine MÄNNER 5 % Schaum


Zur Bekämpfung von Haarausfall wird vieles angepriesen. Es gibt aber nur wenige wirksame Behandlungsmethoden, die nicht in den Hormonhaushalt eingreifen und sowohl von Männern als auch von Frauen angewendet werden können.


Mit Regaine steht eine hormonfreie topische Lösung zur Behandlung der androgenetischen Alopezie bei Männern und Frauen mit dem Wirkstoff Minoxidil zur Verfügung.
Regaine reduziert den übermäßigen Haarausfall und fördert das Wachstum neuer Haare.

  • Regaine stoppt den erblich bedingten Haarausfall und regt das Wachstum neuer Haare an.
  • Regaine wirkt – das ist durch wissenschaftliche Studien belegt.
  • Je früher die Behandlung beginnt, desto besser ist das Resultat.
  • Die Lösung sollte zweimal täglich aufgetragen werden.
  • Bis Haare nachwachsen, muss Regaine mindestens vier Monate regelmässig angewendet werden.


Kontrollierte klinische Studien belegen, dass sich der Haarausfall bei konsequenter topischer Anwendung der Minoxidil-Lösung stabilisiert und die Anzahl pigmentierter Haare zunimmt.


Was passiert, wenn man mit der Behandlung aufhört?
Um das Haarwachstum zu erhalten und zu verstärken, muss Regaine regelmässig zweimal täglich angewendet werden.
Wird die Behandlung unterbrochen, kann das neu gewachsene Haar nach drei bis vier Monaten erneut ausfallen.



Anwendungsgebiete:
Regaine Männer Schaum stabilisiert den Verlauf des anlagebedingten Haarverlustes (androgenetische Alopezie) im Tonsurbereich der Kopfhaut bei Männern im Alter von 21 bis 49 Jahren.

Stadien des Haarverlustes:
Der Beginn des anlagebedingten Haarverlustes beim Mann ist gekennzeichnet durch das Zurücktreten der Stirn-Haar-Grenze an den Schläfen mit der Ausbildung von Geheimratsecken. Im Folgenden Kommt es zusätzlich zu einer zunehmenden Haarlichtung im Tonsurbereich.

Die Behandlung kann so dem Fortschreiten des anlagebedingten Haarverlusstes entgegenwirken. Beginn und Ausmaß dieser Wirkung können individuell unterschiedlich sein und sind nicht vorhersagbar.

Art der Anwendung:
Vor der Anwendung von Regaine Männer Schaum sollten Haar und Kopfhaut trocken sein.
Schritt 1: Halten Sie das Behältnis mit dem Sprühkopf nach unten und betätigen Sie den Sprühkopf um den Schaum auf Ihre gereinigte Handinnenfläche oder die Fingerspitzen zu sprühen. Die Schaummenge sollte dabei immer dem Volumen einer halben Schutzkappe entsprechen (= 1 g Schaum). Verwenden Sie die Schutzkappe dabei als Vergleichsmaßstab.

  • Bitte beachten Sie: Der Schaum schmilzt möglicherweise schnell wenn er in Kontakt mit Ihrer warmen Haut kommt. Wenn Ihre Finger warm sind, sollten Sie sie vorher mit kaltem Wasser abspülen. Trocknen Sie Ihre Finger sorgfältig ab, bevor Sie den Schaum anwenden.

  • Schritt 2: Verteilen Sie den Schaum mit den Fingerspitzen auf den betroffenen Stellen der Kopfhaut im Tonsurbereich und massieren Sie ihn sanft ein. Waschen Sie Ihre Hände nach dem Auftragen des Schaumes, um versehentlichen Kontakt mit Augen und Schleimhäuten zu vermeiden.
    Schritt 3: Schließen Sie die Dose nach jeder Anwendung, indem Sie die Schutzkappe wieder auf das Behältnis aufsetzen. Damit ist sie vor dem Zugriff von Kindern geschützt.
    Schritt 4: Tragen Sie Regaine Männer Schaum 2-mal täglich auf die betroffenen Stellen der Kopfhaut auf (je1-mal morgens und 1-mal abends).
    Die Schaummenge sollte dabei immer dem Volumen einer halben Schutzkappe entsprechen (01 g Schaum).

    Unabhängig von der Größe der betroffenen Kopfhautflächen sollten jeden Tag insgesamt 2 g Regaine Männer Schaum aufgetragen werden. Keinesfalls sollten Sie mehr als diese Menge pro Tag anwenden!

    Nach Auftragen von Regaine Männer Schaum können Sie Ihre Haare wie gewohnt frisieren. Sie sollten die Kopfhaut jedoch für ca. 4 Stunden nicht befeuchten. So vermeiden Sie, dass Regaine Männer Schaum abgewaschen wird.

    Dauer der Anwendung:
    Im Allgemeinen ist eine 2-mal tägliche Behandlung über 2 bis 4 Monate erforderlich, bevor ein Effekt erkennbar ist. Sollte sich nach 4 Monaten kenie Wirkung zeigen, ist die Behandlung zu beenden.

    Kontraindikation
    Das Arzneimittel darf nicht angewendet werden bei:- bekannter Überempfindlichkeit gegen Minoxidil oder einen der sonstigen Bestandteile des Arzneimittels- gleichzeitiger Anwendung anderer topischer Arzneimittel auf der Kopfhaut- plötzlich auftretendem oder ungleichmäßigem Haarausfall.Das Arzneimittel sollte bei Kindern und Jugendlichen unter 18 Jahren nicht angewendet werden, da für diese Patientengruppe keine Ergebnisse zur Wirksamkeit und Sicherheit aus kontrollierten klinischen Studien vorliegen.
    Die Behandlung mit der Lösung soll bei Patienten mit Hinweis auf eine Herz- Kreislauferkrankung und bei Bluthochdruckpatienten, einschließlich der Patienten, die unter Therapie mit Antihypertonika stehen, nicht erfolgen.

    Inhaltsstoffe:
    Der Wirkstoff ist: Minoxidil.
    1g Schaum enthält 50 mg Minoxidil.
    Die sonstigen Bestandteile sind:
    Ethanol, Butylhydroxytoluol (Ph. Eur.) (E321), Milchsäure, Citronensäure, Glycerol, Cetylalkohol (Ph.Eur), Stearylalkohol (Ph.Eur.), Polysorbat 60, gereinigtes Wasser. Treibgas: Propan / Butan / 2-Methylpropan.

    Indikation:
    Das Arzneimittel stabilisiert den Verlauf der androgenetischen Alopezie im Tonsurbereich der Kopfhaut bei Männern im Alter von 21-49 Jahren. Hinweise zu den Anwendungsgebieten Die Behandlung kann so dem Fortschreiten der androgenetischen Alopezie entgegenwirken. Beginn und Ausmaß dieser Wirkung können individuell unterschiedlich sein und sind nicht vorhersagbar.
    Wirkstoffe:
    Minoxidil
    Dieser Artikel ist apothekenpflichtig.
    Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

    Kunden kauften auch