apo-rot: Jetzt aus den Niederlanden von der apo-rot B.V. in gewohnter Qualität

Pertudoron 2 Tropfen


Abb. Ähnlich
PZN: 
00794454
Menge: 
20ml
Hersteller: 
WELEDA AG  

Informationen zum Hersteller

Weleda AG
Moehlerstraße 3-5
73525 Schwäbisch Gmünd


 EUR 16,62   2
EUR  11,85
Grundpreis:  EUR 59,25 / 100ml
Preis nur im Web
inkl. MwSt.
Verfügbarkeit: 
(gilt nur online)
Zus. Lieferzeit:  sofort lieferbar
Menge:  

Anwendungsgebiete:
Gemäß der anthroposophischen Menschen- und Naturerkenntnis gehören zu den Anwendungsgebieten die Begleittherapie bei Neigung zu Krämpfen der glatten und quergestreiften Muskulatur, z.B. Keuchhusten, Krampfhusten, Bronchitis mit krampfartigen Zuständen, Bronchialasthma.

Dosierungsanleitung sowie Art und Dauer der Anwendung:
Pertudoron 2 wird bei Keuchhusten, Krampfhusten, Bronchitis mit krampfartigen Zuständen in der Regel im Wechsel mit Pertudoron 1 eingenommen. Die Menge und die Häufigkeit der Einnahme richtet sich nach dem Alter und dem Krankheitsstadium.

EinzeldosisHäufigkeit im akuten
Stadium
im Wechsel
mit Pertudoron 1
Häufigkeit nach
fortschreitender Besserung
Erwachsene und
Jugendliche ab
12 Jahren
5 - 10 Tropfen stündlich2-3 mal täglich
Schulkinder von
6-12 Jahren
5 Tropfen stündlich2-3 mal täglich
Kleinkinder von
1-5 Jahren
10 Tropfen alle 2 Stunden2-3 mal täglich
Säuglinge im
1. Lebensjahr
3 Tropfen alle 3 Stunden2-3 mal täglich

Bei Bronchialasthma:
Bei Bronchialasthma erfolgt die Einnahme ohne Wechsel mit Pertudoron 1 nach folgendem Schema:

EinzeldosisHäufigkeit der Einnahme
Erwachsene und
Kinder ab
6 Jahren
5 - 10 Tropfen 2-3 mal täglich
Kleinkinder von
3-5 Jahren
3-5 Tropfen 2-3 mal täglich

Nehmen Sie die Tropfen am besten mit Wasser verdünnt ein.

Zusammensetzung:
10 ml enthalten:
Wirkstoff: Cuprum aceticum Dil. D3 [D3 mit Ethanol 15% (m/m)] 10 ml.

Indikation:
Keuchhusten, Krampfhusten, spastische Bronchitis.
Wirkstoffe:
Cuprum aceticum, Cuprum aceticum
Enthält   18   Vol.-% Alkohol
Dieser Artikel ist apothekenpflichtig.
Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.