welchen_banner_anzeigen = ""
welchen_banner_anzeigen = ""

MUCOSOLVAN Retardkapseln 75 mg – 20 St


Abb. Ähnlich

MUCOSOLVAN Retardkapseln 75 mg – 20 St

PZN: 
02785904
Menge: 
20 St
Hersteller: 
Sanofi-Aventis Deutschland GmbH...

Informationen zum Hersteller

Sanofi-Aventis Deutschland GmbH Geschäftsbereich Selbstmedikation/Consumer-Care
Industriepark Höchst / Gebäude K607
65926 Frankfurt (Main)


Alternative Packungsgrößen
10 St 50 St 20 St
AVP2: 16,37 €
Preis: 
14,19
€ 0,71 / 1St
Sie sparen3 2,18 €
Verfügbarkeit: 
Menge:  

inkl. MwSt.,
zzgl. Versand,
Preis nur im Web
yt_thumbnail

Mucosolvan TV Werbung

MUCOSOLVAN Retardkapseln 75mg

Hartkapsel, retardiert
Zur Anwendung bei Erwachsenen und Jugendlichen ab 12 Jahren
Wirkstoff: Ambroxolhydrochlorid

Anwendungsgebiet:
MUCOSOLVAN Retardkapseln 75 mg sind ein Arzneimittel zur Schleimlösung bei Atemwegserkrankungen mit zähem Schleim (Expektorans).
MUCOSOLVAN Retardkapseln 75 mg werden angewendet zur Schleim lösenden Behandlung bei akuten und chronischen Erkrankungen der Bronchien und der Lunge mit zähem Schleim.

Anwendung:
Die empfohlene Dosis beträgt: Erwachsene und Jugendliche ab 12 Jahren:
In der Regel wird 1mal täglich 1 MUCOSOLVAN Retardkapsel 75 mg (entsprechend 75 mg Ambroxolhydrochlorid/Tag) eingenommen. MUCOSOLVAN Retardkapseln 75 mg werden zu oder unabhängig von der Mahlzeit unzerkaut mit reichlich Flüssigkeit (z.B. Wasser, Tee oder Fruchtsaft) eingenommen.
Wenn sich Ihr Krankheitsbild verschlimmert oder nach 45 Tagen keine Besserung eintritt, sollten Sie einen Arzt aufsuchen.

Zusammensetzung:
Der Wirkstoff ist: Ambroxolhydrochlorid.
1 Hartkapsel, retardiert, enthält 75 mg Ambroxolhydrochlorid.
Die sonstigen Bestandteile sind: Kapselinhalt: Crospovidon, Carnaubawachs, Stearylalkohol, Magnesiumstearat, Kapselhülle: Gelatine, Gereinigtes Wasser, Titandioxid (E 171), Eisenoxide (E 172), Kapselbeschriftung: Schellack, Titandioxid (E 171)

Indikation:
Sekretolytische Therapie bei akuten und chronischen bronchopulmonalen Erkrankungen, die mit einer Störung von Schleimbildung und -transport einhergehen. Hinweise zu den Anwendungsgebieten Bei gleichzeitiger Anwendung von Ambroxol mit Antitussiva kann aufgrund des eingeschränkten Hustenreflexes ein gefährlicher Sekretstau entstehen, so dass die gleichzeitige Anwendung nur nach sorgfältiger Nutzen-Risiko-Abwägung erfolgen sollte.

Wirkstoffe:
Ambroxol hydrochlorid, Ambroxol
Dieser Artikel ist apothekenpflichtig.
Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.