apo-rot: Jetzt aus den Niederlanden von der apo-rot B.V. in gewohnter Qualität

Magnesium Verla N Dragées

Magnesium Verla N Dragées

Abb. Ähnlich
PZN: 
04911945
Menge: 
200St
Hersteller: 
Verla-Pharm Arzneimittel GmbH &...  

Informationen zum Hersteller

Verla-Pharm Arzneimittel GmbH & Co. KG
Hauptstraße 98
82327 Tutzing


Alternative Packungsgrößen

50 St 100 St 20X50 St
 EUR 15,15   2
EUR  9,29
Grundpreis:  EUR 0,05 / 1St
inkl. MwSt.
( EUR 0,05 / 1St )
Verfügbarkeit: 
Zus. Lieferzeit:  sofort lieferbar
Menge:  

Anwendungsgebiet:
Magnesium Verla N Dragées werden bei (nachgewiesenen) Magnesiummangel verwendet, sofern dieser die Ursache für die Störungen der Muskeltätigkeit (neuromuskuläre Störungen, Wadenkrämpfe) ist.
Inhaltsstoffe:
1 magensaftresistente Tablette enthält:
  • Arzneilich wirksame Bestandteile nach Art und Menge
    • Magnesiumbis (hydrogen-L-glutamat) 4 H2O 90 mg
      (berechnet wasserfrei)
    • Magnesiumcitrat 9 H2O 205 mg
      (berechnet wasserfrei)
    • Magnesiumgehalt: 1,65 mmol/3,3 mval/40 mg
  • Sonstige Bestandteile:
    • Glycerol 85%
    • Povidon (K25)
    • Sucrose
    • Macrogol 6000 und 35000
    • Methylacrylsäure- Ethylacrylat-Copolymer (1:1) (Ph.Eur.)
    • Dimeticon (350 cSt)
    • Triethylcitrat
    • Talkum
    • Calciumcarbonat
    • Kaliumdihydrogenphosphat
    • Vanillin
    • Glucose-Sirup
    • Montanglycolwachs
    • Titandioxid
Anwendung und Dosierung:
Die Dosierung richtet sich nach dem Grad des Magnesiumdefizits. Bei erniedrigtem Serum-Magnesium-Spiegel – chronischer Magnesiummangel – ist eine Therapie über 4 Wochen zu empfehlen.
  • Allgemein gelten folgende Dosierungsrichtlinien:
    • 3 mal täglich 1– 3 magensaftresistente Tabletten unzerkaut mit etwas Flüssigkeit vor den Mahlzeiten einnehmen.
    • Magnesium Verla N Dragées sollen vor dem Essen eingenommen werden.
  • Magnesium Verla N Konzentrat darf nicht angewendet werden bei:
    • Hereditärer Fructose-Intoleranz
    • Glucose- Galactose-Malabsorption
    • Sucrase-Isomaltase-Mangel

Hinweis:

  • Magnesium Verla N Dragées dürfen nicht eingenommen werden bei:
    Schwere Niereninsuffizienz, Anurie, Exsikkose, Infektsteindiathese (Calcium- Magnesium-Ammoniumphosphatsteine).
  • Vorsichtige Dosierung ist erforderlich bei Patienten mit renaler Funktionseinschränkung.
  • Gegebenenfalls muss geprüft werden, ob sich aus dem Elektrolytstatus eine Gegenanzeige ergibt
  • Für Magnesium liegen keine Hinweise auf ein Fehlbildungsrisiko vor.Magnesium Verla N Dragées können in der Schwangerschaft und Stillzeit angewendet werden.
Indikation:
1. Behandlung von therapiebedürftigen Magnesiummangelzuständen, die keiner parenteralen Substitution bedürfen. 2. (Nachgewiesener) Magnesiummangel, wenn er die Ursache für Störungen der Muskeltätigkeit (neuromuskuläre Störungen, Wadenkrämpfe) ist.
Wirkstoffe:
Magnesiumhydrogen- L-glutamat-4-Wasser, Magnesiumhydrogen- L-glutamat, Magnesium citrat-9-Wasser, Trimagnesiumdicitrat, Magnesium-Ion
Dieser Artikel ist apothekenpflichtig.
Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Kunden kauften auch