apo-rot: Jetzt aus den Niederlanden von der apo-rot B.V. in gewohnter Qualität

EMSER SALZ Beutel


Abb. Ähnlich
PZN: 
07522428
Menge: 
20St
Hersteller: 
SIEMENS & Co  

Informationen zum Hersteller

SIEMENS & Co.
Arzbacher Straße 78
56130 Bad Ems


Alternative Packungsgrößen

50 St 100 St
 EUR 8,59   2
EUR  6,38
Grundpreis:  EUR 0,32 / 1St
Preis nur im Web
inkl. MwSt.
Verfügbarkeit: 
(gilt nur online)
Zus. Lieferzeit:  sofort lieferbar
Menge:  

Inhaltstoffe:

  • Mangan(II)-Ion - 0.295 µg
  • Emser Salz, natürliches - 2.95 g
  • Calcium-Ion - 0.047 mg
  • Lithium-Ion - 0.62 mg
  • Sulfat-Ion - 27.26 mg
  • Eisen(III)-Ion - 0.004 mg
  • Eisen(II)-Ion - 0.004 mg
  • Chlorid-Ion - 555.78 mg
  • Carbonat-Ion - 41.3 mg
  • Bromid-Ion - 0.596 mg
  • Kalium-Ion - 18.02 mg
  • Hydrogencarbonat-Ion - 1.399 g
  • Iodid-Ion - 0.015 mg
  • Fluorid-Ion - 0.23 mg
  • Nitrat-Ion - 1.05 mg
  • Natrium-Ion - 858.16 mg
  • Magnesium-Ion - 0.86 mg

    Anwendung
    Zur Behandlung durch Befeuchtung, Reinigung und Abschwellung der Nasenschleimhaut:
  • Bei Infektionen der oberen Atemwege
  • Bei Nasennebenhöhlenentzündungen
  • Zur Beschleunigung der Heilung nach Nebenhöhlenoperationen

    Dosierung
    Inhalation durch die Nase:
  • 3-4mal täglich mit 250 ml Lösung (1 Beutel in 250 ml Wasser lösen) über ein Inhalationsgerät inhalieren.
    Höhere Konzentrationen sind nach Maßgabe des Arztes möglich.

    Nasenspülung:
  • 1-3mal täglich mit 250 ml Lösung die Nase spülen
    Höhere Konzentrationen sind nach Maßgabe des Arztes möglich.

    Anwendung
    Emser Salz muss vor Anwendung in Wasser gelöst werden. In der Regel sollte 1 Beutel Emser Salz auf 250 ml Wasser gelöst werden. Lösungen können nur mit geeigneten Vernebler inhaliert werden. Es eignen sich Pressluft- und Ultraschallinhalationsgeräte. Wasserdampferzeuger sind nicht geeignet.
    Zur Nasenspülung kann ein beliebiges Gerät eingesetzt werden. Empfehlendswert ist die Verwendung einer Nasendusche. Zur Nasenspülung sollte die Lösung auf Körpertemperatur erwärmt werden.

    Gegenanzeichen
    Gegen alle Arzneimittel können Überempfindlichkeitsreaktionen auftreten, dann müssen Sie das Medikament sofort absetzen. Wenn schon eine Allergie gegen den Wirkstoff oder einen der sonstigen Bestandteile des Arzneimittels bekannt ist, darf es nicht angewendet werden.

    Das Arzneimittel darf nicht angewendet werden bei:
  • Verletzungen von Nasendach und Nebenhöhlenwänden in Verbindung mit
  • Hirnwasseraustritt aus der Nase
  • Stark erhöhte Neigung zu Nasenbluten

    Besondere Vorsicht ist bei einer ausgeprägten Überempfindlichkeit der Atemwege (wie z.B. Asthma) gegeben, da Inhalationen im Einzelfall zur Luftnot führen können.

    Für Personen mit einer kaliumarmen und kochsalzarmen Diät ist bei der Anwendung dieses Arzneimittel Vorsicht geboten bzw. der Natriumgehalt zu beachten.

    Nebenwirkungen
    Leichte Reizerscheinungen wie Brennen und Kribbeln in der Nase und Kopfschmerzen. Im Einzelfall Nasenbluten.

    Patientenhinweise
    Bei bestimmungsgemäßen Gebrauch kann das Arzneimittel über einen unbegrenzten Zeitraum angewendet werden.

    Schwangerschaft
    Während Schwangerschaft und Stillzeit sollten Sie Medikamente möglichst nur nach Absprache mit Ihrem Arzt oder Apotheker einnehmen!

    Sonstiges
    Bei der Herstellung einer gebrauchsfertigen Lösung ist die Qualität des einzusetzenden Wasser zu beachten:

    Bei Verneblung mittels Zerstäubungsapparates ist die Verwendung von destilliertem Wasser zu empfehlen, da andernfalls die Düsen der Geräte verstopfen könnten. Ansonsten kann grundsätzlich Leitungswasser (möglichst abgekocht) verwendet werden.
    Zur Nasenspülung in den ersten 3 Tagen nach operativen Eingriffen sollten sterile Lösungen eingesetzt werden. Dazu sollten die Lösungen mit sterilem destillierten Wasser hergestellt werden.

    Der Gehalt an Fluorid ist bei der Karies-Vorsorge zu beachten.

  • Indikation:
    Zur unterstützenden Behandlung durch Befeuchtung, Reinigung und Abschwellung der Nasenschleimhaut bei banalen akuten Infektionen der oberen Atemwege und chronischen Rhinosinusitiden und als begleitende Behandlungsmaßnahme zur Beschleunigung des Heilungsprozesses nach endonasalen Nebenhöhlenoperationen.
    Wirkstoffe:
    Emser Salz, natürlich
    Dieser Artikel ist apothekenpflichtig.
    Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.