welchen_banner_anzeigen = ""
welchen_banner_anzeigen = ""

Canikur - Tabletten

Canikur - Tabletten

Abb. Ähnlich
PZN: 
01219657
Menge: 
3X4St
Netto-Menge: 
52.8g
Hersteller: 
Boehringer Ingelheim VETMEDICA GmbH

Informationen zum Hersteller

Boehringer Ingelheim VETMEDICA GmbH
Binger Straße 173
55215 Ingelheim


UVP1: 22,17 €
Preis: 
15,34
Sie sparen3 6,83 €
Grundpreis:  € 29,05 / 100g
Preis nur im Web
Verfügbarkeit: 

(gilt nur online)
Zus. Lieferzeit:  sofort lieferbar
Menge:  

Diätfuttermittel für Hunde.
Zur Regulation der Darmfunktion bei Durchfallerkrankungen.

Anwendungsgebiet:

  • Zur alleinigen Therapie bei akuten, unkomplizierten Durchfällen
  • Als begleitende Therapie bei akuten, komplizierten Durchfällen
  • Hierunter fallen akute Durchfälle durch:

    • Viren (z.B. Parvoviren, Coronaviren, Staupeviren)
    • Parasiten (z.B. Würmer - Spul-, Haken-, Peitschenwürmer, Protozoen - Giardien, Kokzidien)
    • Bakterien (z.B. Sallmonellen, E. coli)
    • Pilze (z.B. Candida-Infektion, Soor)
    • Stoffwechselerkrankungen (z.B. Urämie, Pankreasinsuffizienz)
    • Medikamente (z.B. nichtsteroidale Antiphlogistika - Schmerzmittel)
    • Vergiftungen (z.B. Insektizide, Thallium-Vergiftung)
    • Allergische Reaktionen vom Soforttyp (z.B. auf Milch, Käse, Schweinefleisch, Konservierungsstoffe)
    • Diätfehler, Futterunverträglichkeiten (z.B. plötzlicher Futterwechsel, zu fettreiches oder verdorbenes Futter, Essensreste, Knochenfütterung)
    • 'Streß' - genau wie uns Menschen, können auch bei unseren Vierbeinern bestimmte Situationen auf den Magen-Darm-Trakt schlagen.
      Hierunter können z.B. lange Autofahrten in den Urlaub, oft verbunden mit plötzlichem Klimawechsel fallen, Prüfungsangst oder Wettkampfstreß, Hektik bei Hundeausstellungen, Aufenthalte in Tierpensionen, Besitzerwechsel usw. fallen

    Eigenschaften:

    Die Canikur Kautablette ist ein speziell für den Hund entwickeltes Diätfuttermittel zur Regulation der Darmfunktion bei Durchfallerkrankungen.
    Canikur kann bei allen akuten Durchfällen allein oder zusätzlich zu den von Ihrem Tierarzt verordneten Medikamenten eingesetzt werden.

    Canikur ist antibiotikafrei.
    Es enthält rein pflanzliche Fasern, Glucose und Mineralien. Dadurch wirkt Canikur äußerst schonend und nebenwirkungsfrei.

    Bei komplizierten Erkrankungen kann Canikur jedoch auch problemlos mit Antibiotika, krampflösenden Medikamenten, Vitaminen usw. kombiniert werden.

    • Entfernen der pathogenen Bakterien aus dem Darmtrakt
    • Wiederherstellung des natürlichen Wasser- und Elektrolythaushaltes
    • Schutz der Darmschleimhaut und Normalisierung der Kotkonsistenz

    Wirkungsweise der Inhaltsstoffe:

    Canikur hat sich zur Aufgabe gemacht, den Auswirkungen des Durchfalls gezielt und effektiv entgegenzuwirken.
    Dabei sind seine Inhaltsstoffe rein natürlich und dadurch äußerst schonend und nebenwirkungsfrei.

    Man kann sie in vier Gruppen aufteilen:

    1. Zitrustrester und Lecithin:
      Zitrustrester ist reich an Rohfasern, Proteinen und Mineralstoffen. Er enthält Pektin und Hemicellulosen, die zur festeren Kotkonsitenz beitragen.
      Zudem gehört Zitrustrester bzw. Zitruspektin zu den für den Hund gut fermentierbaren Fasern.
      Mit Hilfe eines patentierten Verfahrens werden die erwähnten Rohfaserbestandteile mit Lecithin (kommt z.B. auch in der Milch oder im Eidotter vor) ummantelt.
      Dieser Rohfaser- / Lecithinkomplex ist in der Lage, pathogene Bakterien zu binden, damit zu inaktivieren und aus dem Darmtrakt zu entfernen.
      Zusätzlich unterstützt der Rohfaseranteil die Darmbewegung und die Nahrungspassage im Dickdarm positiv.
      Dadurch wird die Wasseraufnahme in den Körper erleichtert und die Voraussetzung für eine Normalisierung der Kotkonsistenzes geschaffen.
    2. Reisstärke:
      Reisstärke in gelatinierter Form besitzt protektive Eigenschaften: Sie legt sich als Schutzschicht über die innere Darmoberfläche und schützt so vor der 'Zerstörung' durch kramkheitserregende Keime bzw. Gifte.
      Zusätzlich verlangsamt die Reisstärke die Darmpassage, so daß vom Körper vermehrt Wasser aufgenommen werden kann.
      Darüber hinaus liefert Reisstärke hochverdaulicher Energie, die Ihrem Hund schnell wieder auf die Sprünge hilft.
    3. Glucose und Elektrolyte:
      Die Aufgabe von Glucose und Elektrolyten in Canikur besteht in der Regeneration des Wasser- und Elektrolythaushaltes, denn bei allen Durchfallerkrankungen gehen diese verloren, wodurch der natürliche Wassergehalt im Körper gestört wird.
      Bei langanhaltenden Durchfallerkrankungen kommt es soger zum Austrocknen des Körpers.
      Glucose und Elektolyte sorgen für eine Regeneration des Wassergehaltes im Körper.
      Außerdem übernehem Elektrolyte auch eine Pufferfunktion, die einer Übersäuerung des Organismus entgegengewirken.
      Schließlich dient die Glucose, neben der Reisstärke, als Energielieferant, damit sich Ihr Hund schnell wieder fit fühlt.
    4. Adsorbentien (Kaolin und Sepiolit):
      Adsorbentien sind Stoffe mit einer großen Oberfläche, die bestimmte Eigenschaften haben.
      Sie vermögen dadurch verschiedene Substanzen wie z.B. Bakterien, Toxine und Abbauprodukte zu binden, so dass diese inaktiviert werden.
      Gleichzeitig wird die Darmschleimhaut geschützt.
      Kaolin und Sepiolit werden aus ganz bestimmten Gesteinen (Silikaten) gewonnen.

    Anwendung:

  • Um den Magen-Darm-Trakt des erkrankten Tieres nicht unnötig zu belasten, verordnet Ihr Tierarzt eventuell einen Fastentag, so daß Canikur dann ohne weitere Nahrung aufgenommen wird.
  • Die Canikur Kautablette ist wohlschmeckend und wird normalerweise von Hunden sehr gut gefressen.
    Bei kleineren Hunden kann es notwendig sein, die Kautablette in kleinere Stücke zu zerteilen.
  • Falls Ihr Hund die Tablette nicht freiwillig frißt, können Sie sie mit einem Teelöffel in einer Tasse zermahlen.
    Anschließend geben Sie ca. einen Teelöffel (5 ml) warmes Wasser pro Tablette in die Tasse und verrühren Pulver und Wasser zu einer Paste.
  • Die Canikur Paste kann dann direkt mit einem Löffel oder einer Spritze in den Fang gegeben werden.
    Falls Sie die Canikur Paste Ihrem Hund mit Hilfe einer Spritze verabreichen möchten, muß die Wassermenge verdoppelt werden (also ca. 10 ml pro Tablette).

  • Dem Patienten sollte immer ausreichend frisches Trinkwasser zu Verfügung stehen.
  • Um den Hund wieder vorsichtig an eine 'normale' Kost zu gewöhnen, können Sie anschließend bzw. therapiebegleitend eine für den Magen und Darm besonders schonende Diät einsetzten.
    Sprechen Sie darüber mit Ihrem Tierarzt.
  • Kunden kauften auch

    Entdecken Sie auch diese Produkte