welchen_banner_anzeigen = ""
welchen_banner_anzeigen = ""

Ambroxol 30 Heumann Tabletten – 100 St


Abb. Ähnlich

Ambroxol 30 Heumann Tabletten – 100 St

PZN: 
03882130
Menge: 
100 St
Hersteller: 
HEUMANN PHARMA GmbH & Co. Generi...

Informationen zum Hersteller

HEUMANN PHARMA GmbH & Co. Generica KG
Südwestpark 50
90449 Nürnberg


Alternative Packungsgrößen
20 St 50 St 100 St
AVP2: 12,85 €
Preis: 
9,74
€ 0,10 / 1St
Sie sparen3 3,11 €
Verfügbarkeit: 
z.Zt. nicht lieferbar
inkl. MwSt.,
zzgl. Versand,
Preis nur im Web
Anwendungsgebiet:
Zur schleimlösenden Behandlung bei akuten und chronischen Erkrankungen der Atemwege mit krankhafter Eindickung des Schleims, wie bei akuten und chronischen Entzündungen der Bronchialschleimhaut, asthmaähnlicher Bronchitis, Bronchialasthma mit Störungen der Schleimelimination oder krankhafter Erweiterung der Bronchien.

Anwendung/Dosierung:
Falls vom Arzt nicht anders verordnet:
In der Regel nehmen Erwachsene und Jugendliche ab 12 Jahren während der ersten 2-3 Tage 3-mal täglich je 1 Tablette Ambroxol 30 Heumann ein. Danach werden 2-mal täglich je 1 Tablette Ambroxol 30 Heumann eingenommen.
Kinder von 6 bis 12 Jahren nehmen in der Regel 2-3-mal täglich je 1/2 Tablette Ambroxol 30 Heumann ein.
Ambroxol 30 Heumann ist aufgrund des hohen Wirkstoffgehaltes nicht geeignet für Kinder unter 6 Jahren. Hierfür stehen Arzneiformen von Saft und Tropfen mit geringerem Wirkstoffgehalt zur Verfügung.

Art und Gesamtdauer der Anwendung
Ambroxol 30 Heumann Tabletten werden am besten nach den Mahlzeiten unzerkaut mit ausreichend Flüssigkeit (z.B. ein Glas Wasser, Tee oder Fruchtsaft) eingenommen.
Wenn sich Ihr Krankheitsbild verschlimmert oder nach 4-5 Tagen keine Besserung eintritt, sollten Sie einen Arzt aufsuchen.

Ambroxol Heumann gibt es als Tabletten, Retardkapseln, wohlschmeckende Brausetabletten, Tropfen und Saft - selbstverständlich ohne Zucker und ohne Alkohol.

Inhaltsstoffe:
Lactose, Ambroxolhydrochlorid, Aspartam, Natriumverbindungen


Indikation:
Sekretolytische Therapie bei akuten und chronischen bronchopulmonalen Erkrankungen, die mit einer Störung von Schleimbildung und -transport einhergehen. Hinweise zu den Anwendungsgebieten Bei kombinierter Anwendung von Ambroxol mit Antitussiva kann aufgrund des eingeschränkten Hustenreflexes ein gefährlicher Sekretstau entstehen, so dass die Indikation zu dieser Kombinationsbehandlung besonders sorgfältig gestellt werden sollte.

Wirkstoffe:
Ambroxol hydrochlorid, Ambroxol
Dieser Artikel ist apothekenpflichtig.
Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.